Große Solidaritätsveranstaltung: Charité vor dem Streik!

Erster Streik für mehr Personal im Krankenhaus

Freitag, 19. Juni um 18 Uhr im ver.di-Haus
Köpenicker Straße 30, Raum 6.06 (6. Stock)

mit:

Carsten Becker, Vorsitzender ver.di Betriebsgruppe Charité*

Kalle Kunkel, ver.di Gewerkschaftssekretär Fachbereich 03

Kati Ziemer, Betriebsrätin ver.di CFM*

Kirsten Schubert, Vorstandsmitglied Verein demokratischer Ärztinnen und Ärzte (VdÄÄ)*

Kulturprogramm: Rolf Becker, Schauspieler und Gewerkschafter ver.di FB 08, Ortsvereinsvorstand Hamburg

Moderation: Ulla Hedemann und Lucy Redler

Ab 20 Uhr seid ihr alle eingeladen, mit uns den Abend gemütlich ausklingen zu lassen.

Einladungstext:

Über 96 Prozent haben in der Urabstimmung für Streik gestimmt. ver.di Charité fordert feste Quoten in der Patientenbetreuung und ein verbindliches Verfahren zur Entlastung in allen nicht-pflegerischen Bereichen. Das Motto der Beschäftigten lautet: Mehr von uns ist besser für alle.

Zum ersten Mal in der deutschen Geschichte wird in einem Krankenhaus für eine tarifliche Regelung für mehr Personal und bessere Arbeitsbedingungen für alle gestreikt. Auch für die Patientinnen und Patienten ist eine Verbesserung wichtig, denn nicht der Streik sondern der Normalzustand gefährdet die Patienten. Gerade deshalb ist gesellschaftliche Solidarität für diesen Streik besonders wichtig.

Kurz vor Streikbeginn möchte das Bündnis 'Berlinerinnen und Berliner für mehr Personal im Krankenhaus' über Hintergründe des Streiks informieren, Fragen beantworten und Möglichkeiten zur solidarischen Unterstützung während des Streiks aufzeigen.

Dazu laden wir euch herzlich ein!


Veranstalter: Bündnis Berlinerinnen und Berliner für mehr Personal im Krankenhaus

* Funktion dient nur zur Kenntlichmachung der Person

(C) 2013 ver.di - Fachbereich Gesundheit & Sozialeszuletzt aktualisiert: 15.08.2017